Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Momentan sind die Spuren eher weiß: Der Grenzverkehr in Mamonowo ist im Winter spärlich (Foto: tp/.rufo)
Momentan sind die Spuren eher weiß: Der Grenzverkehr in Mamonowo ist im Winter spärlich (Foto: tp/.rufo)
Freitag, 27.01.2012

Grüner Korridor an der visafreien Grenze nach Polen

Kaliningrad. An den Grenzübergängen nach Polen soll ein „grüner Korridor“ eingerichtet werden für Reisende, die nichts zu verzollen haben. Wegen des visafreien Grenzverkehrs werden die Warteschlangen alsbald lang.

Russland und Polen führen im Juni erstmals den freien Grenzverkehr ein. Künftig brauchen die Bewohner des Kaliningrader Gebietes sowie der polnischen Grenzregion von Masuren bis Danzig (Gdansk) kein Visum mehr, um die Grenze zu überqueren. Im Juni soll es offiziell losgehen.

Grenzbehörden und Zoll rechnen mit einem starken Anstieg der Grenzpassagen. Schon jetzt fahren Polen und Kaliningrader gern in das jeweilige Nachbarland, um dort einzukaufen, was jenseits der Grenze günstiger ist: Die Russen decken sich in Braniewo, Elblag und Danzig mit Lebensmitteln ein. Die polnischen Grenzlandbewohner tanken auf der russischen Seite, was an Billigsprit nur hineinpasst in die Benzinbehälter.

Nichts zu verzollen - auf die grüne Spur


Darum droht es vor den Schlagbäumen bald wieder zu Warteschlangen wie in den 1990er Jahren zu kommen. Um das zu vermeiden, will man bis zur Öffnung des visafreien Grenzverkehrs in Mamonowo-2 einen „grünen Korridor“ einrichten – für Reisende, die keine zu deklarierenden Waren mit sich führen, wie Alexander Kotschnow, Chef des Kaliningrader Gebietszollamtes, erklärt. „Wir wollen damit die Durchlasskapazität erhöhen. Die Kontrollen auf dem grünen Korridor werden nur wenige Minuten dauern.“

Bei Russland-Aktuell
• Visafrei shoppen für Russen, billig tanken für Polen (26.01.2012)
• Kleiner Grenzverkehr mit Litauen kommt nicht vom Eis (19.01.2012)
• Kaliningrad: Dem Westen ein kleines Stück näher (15.12.2011)
• Russland-EU: bald werden Fünfjahresvisa möglich (01.06.2011)
• Visafreier kleiner Grenzverkehr mit Polen kommt (08.03.2011)
Die Einrichtung einer separierten Spur für Reisende, die nichts zu verzollen haben, sieht Kotschnow nicht nur in Hinblick auf kleine polnisch-russische Visafreiheit als notwendig an, sondern auch wegen der Fußball-EM, die im Sommer in Polen und der Ukraine ausgetragen wird.

„Der visafreie Grenzverkehr soll bis dahin eröffnet sein, das ist ein festes Ziel beider Seiten. Es ist also damit zu rechnen, dass viele Kaliningrader zu den EM-Spielen nach Gdansk fahren möchten. Ein grüner Korridor wird helfen, Engpässe an der Grenze zu vermeiden.“

Nichts Neues: Eine Spur für Schmuggler


Wer’s glaubt, wird selig. Alle, die die polnisch-russischen Grenzübergänge der Exklave regelmäßig überqueren, haben erlebt, dass die „Nothing to declare“-Sonderspuren kaum Zeitersparnis brachten – denn neu ist diese Erfindung nicht. Die Abfertigung dauerte hier in der Regel fast genauso lange, zumal auch Benzintouristen und Zigarettenschmuggler die grüne Spur nutzten: Offiziell zu verzollen haben auch die nichts.

Und wer die Position und den Einfluss hätte, etwas an den Zuständen und Regelungen zu ändern, musste an den Schlagbäumen noch nie warten: Für Menschen mit Geld und Macht gibt es an russisch-polnischen Grenzkontrollstellen eine VIP-Spur. Auf ihr geht es wirklich zügig. Auch Mamonowo-II hat so einen Korridor, auf dem eigentlich nur noch der Rote Teppich fehlt. Doch Reisende, die sich in die Champagner-Spur verirren, werden von den Schrankenwärtern der Staatsgrenze barsch zurückgejagt.

Webcams für die Warteschlangen



Sinnvoller für das normale Volk scheint daher eine Investition, auf die sich die polnischen und russischen Grenzbehörden einigten, als sich das seit einem Jahr laufende Abstimmungsgezerre um den grünen Korridor noch zu einer unendlichen Geschichte auszuwachsen schien: Webcams. Damit soll künftig jedermann vor Reiseantritt im Internet selbst sehen können, wie lang die Warteschlange gerade ist.

Im polnischen Elblag leuchten auf der großen Kreuzung am Stadtrand, von der die Zufahrtstraße nach Grzechotki abzweigt, bereits Digitalanzeigen: die Anzahl der am Grenzübergang wartenden Autos.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 27.01.2012
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Kaliningrad kompakt
09.10.2015Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
25.06.2015Kaliningrad bangt um Fußball-Weltmeisterschaft
25.05.2015Einiges Russland endet im Ostseehafen Baltijsk
16.01.2015Stürme entfachen Bernsteinfieber in Kaliningrad
03.07.2014Kaliningrader Gouverneur fürchtet Maidan an der Ostsee
17.04.2014Kaliningrad opfert für Fußball-WM 2018 Grünflächen
03.01.2014Verlorenes Erbe: Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad
05.12.2013Aus Königsberger Kreuz-Apotheke soll Hotel werden
11.10.2013Putin entschärft litauisch-russischen Handelsstreit
01.10.2013Schmelztiegel Schlossplatz vereint Kulturen
09.08.2013Völliger Blackout in der Region Kaliningrad
05.07.2013Polen verschärft die Visaregeln für Kaliningrader
29.05.2013Kaliningrads Bürgermeister besitzt heimlich Villa in Cannes
22.05.2013Umfrageåtief: Kommunisten in Kaliningrad vor Kremlpartei
03.05.2013Lasch-Bunker eröffnet nach Renovierung

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
[Alt-Text]

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





zhen qian niu niu ao men zu qiu pei lv zhen qian zha jin hua gai er bi fen wang 66ke ji wang huang jin cheng yu le ao men yong li wang shang yu le wang zhan zhen qian da pai you xi he ji yu le guan fang wang zhen qian qi pai zhen qian er ba gong you xi jin sha qi pai xia zai ao men pu jing du chang guan wang zhen qian zha jin hua wang shang yu le chang pai ming ben chi bao ma lao hu ji ji qiao 517qin zi wang er shou che zi xun wang wei xin kuai xun qing song yi ke ai mei li nv xing wang mei li feng qing wang zhong le fen xiang wang qi che bao yang le duo duo you xi wang ITzi xun ku ke ji zai xian ben di wang qi che bao yang re men yue du