Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Stadionbau: Auch in Kaliningrad soll es für Fans 2018 einen würdigen Ort zum Jubeln und Fußballschauen geben (Foto: Archiv/.rufo)
Stadionbau: Auch in Kaliningrad soll es für Fans 2018 einen würdigen Ort zum Jubeln und Fußballschauen geben (Foto: Archiv/.rufo)
Freitag, 25.11.2011

Kaliningrad: Wettbewerb um Bau des WM-Stadions

Kaliningrad. Noch ist nicht sicher, ob auch Kaliningrad im Sommer 2018 zu den Austragungsorten der Fußball-WM zählen wird, doch ein WM-Stadion ist schon mal in Planung. Wer wird es planen – Deutsche oder Russen?

45.000 Zuschauer soll es fassen und zum Zentrum eines großen Sportkomplexes werden: das Kaliningrader WM-Fußballstadion auf der Oktoberinsel zwischen den beiden Armen des Pregelstroms.

Interesse an der Projektierung der Königsberg-Arena haben bereits das deutsch-polnische Architekturbüro RKW (Rhode, Kellermann, Wawrowsky) sowie die türkische Unternehmensgruppe Akdalar bekundet, letztere will das Stadion auch gleich bauen. Beide Bewerber bringen Erfahrung mit: RKW (Düsseldorf/Warschau) etwa projektierte die schnieke neue Baltic-Arena im polnischen Danzig.

Kürzlich warf mit dem Hamburger Architektenteam gmp (Gerkan, Marg und Partner) nun noch ein weiterer Globalplayer der Branche seinen Hut in den Ring – gmp hat eine Reihe von modernen WM-Stadionprojekten gezeichnet, unter anderem in Warschau und Kiew, die Liste der Referenzobjekte reicht vom Berliner Hauptbahnhof bis zum chinesischen Nationalmuseum in Peking.

Nun ziehen die Russen nach. In dieser Woche hat das Moskauer Unternehmen Intex seine „ernsthafte Absicht“ bekundet, am Architektenwettbewerb um das Kaliningrader WM-Stadion teilzunehmen. Das berichtet das Internet-Portal newkaliningrad.ru unter Berufung auf Roman Skoroj, Vizepremier der Gebietsregierung.

Rudersportzentrum und Radrennbahn als Zugabe


Bis zum 20. Dezember haben die bisherigen und potentielle weitere Bewerber noch Zeit, ihre Stadion-Entwürfe in Kaliningrad einzureichen. Für die Gestaltung des Umfeldes der eigentlichen Fußballarena ist ein erstes Konzept bereits in Arbeit.

Bei Russland-Aktuell
• Petersburg erarbeitet Verkehrskonzept für die WM 2018 (05.08.2011)
• WM-2018 wird ein teurer Spaß für Russland (03.12.2010)
• Russische Bahn hat große Pläne zur Fußball-WM 2018 (07.07.2011)
• FIFA-Blatter in SPb.: Fußball-WM-2018 jetzt amtlich (23.01.2011)
• Baubeginn für neuen Hafenkomplex in Kaliningrad (11.03.2011)
Zwischen dem Alten und dem Neuen Pregel soll ein Sportkomplex namens „Ostrow“, zu deutsch „Insel“ entstehen – passend zum Ort auf der alten Königsberger Pregelinsel Lomse. Geplant sind unter anderem ein Rudersportzentrum, eine Radrennbahn und ein Sportboothafen.

Der Auftrag für die Entwicklungsplanung ging an den Kaliningrader Architekten Oleg Kopylow, bekannt in der Stadt unter anderem als Baumeister der Christi-Erlöser-Kathedrale am Siegesplatz und der umstrittenen Triumphsäule davor.

Baubeginn noch 2012?


Für das WM-Stadion selbst können potenzielle Bewerber mit entsprechenden Referenzen und Vorentwürfen noch bis zum 20. Dezember ihr Interesse an der eigentlichen Ausschreibung bekunden, die Anfang 2012 beginnen wird. Mit Intex ist nun ein weiterer renommierter Name im Rennen – die Moskauer können als Referenz die Restaurierung des Bolschoj-Theaters vorweisen.

Mit dem Bau der Arena, prognostizierte Gesamtkosten 10 Mrd. Rubel (238 Mio. Euro) soll nach bisherigen Planungen bereits im kommenden Jahr begonnen werden. Wer den Spaß bezahlen wird, ist noch nicht ganz klar.

Für etwa die Hälfte der Kosten rechnet Gouverneur Nikolai Zukanow fest mit einem Zuschuss aus dem föderalen Haushalt, für ein Drittel mit privaten Investoren, die dann auch entsprechend am künftigen Betrieb des Nobelstadions beteiligt werden sollen.

Und was passiert, wenn Kaliningrad gar nicht zu den Austragungsorten der Fußball-WM 2018 zählen wird? Gouverneur Zukanow war sich dieser Unsicherheit bewusst, als er im Sommer entschied, das Stadion bauen zu lassen.

„Ich gehe fest davon aus, dass wir als Spielort dabei sein werden. Aber auch ohne WM macht der Bau des Stadions und des Sportkomplexes Sinn, einfach um die Attraktivität und die Lebensqualität in Kaliningrad zu verbessern.“



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 25.11.2011
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Kaliningrad kompakt
09.10.2015Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
25.06.2015Kaliningrad bangt um Fußball-Weltmeisterschaft
25.05.2015Einiges Russland endet im Ostseehafen Baltijsk
16.01.2015Stürme entfachen Bernsteinfieber in Kaliningrad
03.07.2014Kaliningrader Gouverneur fürchtet Maidan an der Ostsee
17.04.2014Kaliningrad opfert für Fußball-WM 2018 Grünflächen
03.01.2014Verlorenes Erbe: Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad
05.12.2013Aus Königsberger Kreuz-Apotheke soll Hotel werden
11.10.2013Putin entschärft litauisch-russischen Handelsstreit
01.10.2013Schmelztiegel Schlossplatz vereint Kulturen
09.08.2013Völliger Blackout in der Region Kaliningrad
05.07.2013Polen verschärft die Visaregeln für Kaliningrader
29.05.2013Kaliningrads Bürgermeister besitzt heimlich Villa in Cannes
22.05.2013Umfrageåtief: Kommunisten in Kaliningrad vor Kremlpartei
03.05.2013Lasch-Bunker eröffnet nach Renovierung

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
[Alt-Text]

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites