Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Soll komplett restauriert werden: Kunsthistorisches Museum in der historischen Königsberger Stadthalle (Foto: Plath/.rufo)
Soll komplett restauriert werden: Kunsthistorisches Museum in der historischen Königsberger Stadthalle (Foto: Plath/.rufo)
Freitag, 30.11.2007

Kaliningrad: Stadthalle zurück in die Zukunft

Kaliningrad. Das Museum für Geschichte und Kunst in der früheren Königsberger Stadthalle wird in den nächsten fünf Jahren komplett restauriert. Am Ende soll das imposante Haus wieder aussehen wie vor dem Krieg.

„Unsere Besucher, die abends in unsere Ausstellung kommen, können in der oberen Etage über sich den Sternenhimmel sehen“, sagt Museumsdirektor Sergej Jakimow. Das mag etwas übertrieben klingen, doch Jakimow meint es durchaus ernst: Das Haus ist dringend sanierungsbedürftig, und am nötigsten hat es das Dach.

„Es regnet an vielen Stellen durch, und wie man sich leicht vorstellen kann, ist das nicht gut für unsere zum Teil sehr wertvollen Exponate der Ausstellungen“, sagt der Museumschef.

100 Mio. für Reparatur des baufälligen Museums geplant


Rund 100 Millionen Rubel (etwa 2,8 Millionen Euro), etwa zu gleichen Teilen aus dem föderalen und dem Gebietshaushalt fließend, sind für die Restaurierung des größten Museums im Kaliningrader Gebiet eingeplant. Mit dem löcherigen Dach geht es los: Es wird derzeit erneuert, die Arbeiten sollen bis Jahresende abgeschlossen sein.

Glanzsstück des Museums: Exponat der legendären Prussia-Sammlung (Foto: Plath/.rufo)
Glanzsstück des Museums: Exponat der legendären Prussia-Sammlung (Foto: Plath/.rufo)
In den nächsten fünf Jahren ist schrittweise das gesamte Haus dran: sämtliche Säle, die zentrale Halle, die Fassade. Vorbild ist dabei das ursprüngliche Aussehen der Stadthalle, dem sich das heutige Museum architektonisch weitgehend annähern soll.

Qualität made in Petersburg


Für die Qualität der Arbeiten steht die renommierte Petersburger Denkmalpflegefirma „Renaissance“, die auf das Restaurieren historischer Gebäude spezialisiert ist und in der Ausschreibung den Zuschlag erhielt. In Kaliningrad gibt es bis heute trotz hunderter dringend sanierungsbedürftiger denkmalgeschützter Bauten kaum Fachleute mit ausreichendem Sachverstand auf dem Gebiet der Denkmalpflege.

Bei Russland-Aktuell
• Kaliningrad: Königin-Luisen-Brücke einsturzgefährdet (07.09.2007)
• Kaliningrad: Heimatmuseum feiert Geburtstag (19.09.2006)
• Kaliningrad-750: Das ganze Jubiläumsprogramm (15.06.2005)
• Kaliningrad erinnert sich an seine Anfangsjahre (03.06.2005)
Das Museum für Kunst und Geschichte residiert seit 1991 in dem imposanten Gebäude am Ostufer des Schlossteiches. Erst in den 1980er Jahren war das Gebäude wiederaufgebaut worden, nachdem es jahrzehntelang als Kriegsruine sein Dasein gefristet hatte und dabei allenfalls Moskauer Filmteams diente – als Kulisse. Die zerstörten Mauern der Königsberger Stadthalle tauchen in mehr als einem Dutzend sowjetischer Kriegsfilme auf.

Ruhmreiche Geschichte der Stadthalle


Vor dem Krieg beherbergte die 1911 nach Plänen des Berliner Architekten Richard Seel erbaute Stadthalle die Königsberger Philharmonie, sie war das Zentrum des musikalischen Lebens der Stadt. Der Konzertsaal galt mit 1.600 Plätzen als größter seiner Art in ganz Deutschland.

Hier traten Musiker und Künstler aus ganz Europa auf – auch aus der jungen Sowjetunion, zum Beispiel Wladimir Majakowski. Ende August 1944 versank die Stadthalle wie große Teile der historischen Königsberger Innenstadt im Bombenhagel eines verheerenden britischen Luftangriffs.

Zum Bestand des Kunsthistorischen Museums gehören neben Ausstellungen über die Geschichte, Flora und Fauna der Region auch wieder entdeckte und restaurierte Teile der legendären Königsberger Prussia-Sammlung, einer der berühmtesten archäologischen Expositionen Europas.

(Thoralf Plath/tp/.rufo/Kaliningrad)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 30.11.2007
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Kaliningrad kompakt
09.10.2015Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
25.06.2015Kaliningrad bangt um Fußball-Weltmeisterschaft
25.05.2015Einiges Russland endet im Ostseehafen Baltijsk
16.01.2015Stürme entfachen Bernsteinfieber in Kaliningrad
03.07.2014Kaliningrader Gouverneur fürchtet Maidan an der Ostsee
17.04.2014Kaliningrad opfert für Fußball-WM 2018 Grünflächen
03.01.2014Verlorenes Erbe: Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad
05.12.2013Aus Königsberger Kreuz-Apotheke soll Hotel werden
11.10.2013Putin entschärft litauisch-russischen Handelsstreit
01.10.2013Schmelztiegel Schlossplatz vereint Kulturen
09.08.2013Völliger Blackout in der Region Kaliningrad
05.07.2013Polen verschärft die Visaregeln für Kaliningrader
29.05.2013Kaliningrads Bürgermeister besitzt heimlich Villa in Cannes
22.05.2013Umfrageåtief: Kommunisten in Kaliningrad vor Kremlpartei
03.05.2013Lasch-Bunker eröffnet nach Renovierung

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
[Alt-Text]

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites