Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Die Kreuzapotheke Kaliningrad hat 100 Jahre, vier Staaten und zwei Kriege überlebt. (Foto: Mischke/.rufo)
Die Kreuzapotheke Kaliningrad hat 100 Jahre, vier Staaten und zwei Kriege überlebt. (Foto: Mischke/.rufo)
Freitag, 29.07.2005

Kaliningrad: Kreuz-Apotheke bald Shopping-Center?

Kaliningrad. Seit Jahren ist die Kreuz-Apotheke, eines der wenigen alten deutschen Häuser im Stadtzentrum, dem Verfall preisgegeben. Eine russische Baufirma will dort jetzt ein Shopping-Center errichten.

Eine Ruine, auf der noch die deutsche Aufschrift „Kreuz-Apotheke“ zu lesen ist: Für ausländische Besucher ist der verfallene Altbau in der Frunse-Straße wegen seines Symbolgehaltes ein beliebtes Foto-Motiv. Die wenigen erhalten gebliebenen Fassaden-Elemente lassen erahnen, dass das Gebäude einst ein repräsentatives Bauwerk war.

Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Jahrelang wurde über eine künftige Nutzung der verblieben Ruinen-Reste diskutiert. Bis es fast zu spät war.

Zukunft als Königsarkade

Mittlerweile ist die Immobilie in den Besitz der russischen Baufirma „Dom“ übergegangen. Das Unternehmen möchte auf dem Eckgrundstück ein Büro- und Geschäftsgebäude errichten.

Bei Russland-Aktuell
• Kaliningrad feiert 750 Jahre Stadtgeschichte (01.07.2005)
Dabei soll die Fassade der Kreuz-Apotheke erhalten bleiben und in das Ensemble integriert werden. Vermarktet wird das neue Geschäftshaus unter dem Namen „Königs-Arkaden“. Eine Reminiszenz an die Vergangenheit, denn die Frunse-Straße war zu deutscher Zeit die Königstraße.

Foto Kreuzapotheke-DOM

Damals zierte das Haus, das aus den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts stammt, noch eine reichgeschmückte Stuckfassade. Den Zweiten Weltkrieg überstand die „Kreuz-Apotheke“ mehr oder weniger unbeschadet.

Nach Kriegsende wurden in dem Haus sowjetische Neuankömmlinge einquartiert. Eine der ersten davon war Larissa Pawlowna, die 1945 im Alter von 13 Jahren mit ihrer Mutter in die „Kreuz-Apotheke“ zog und auch nach ihrer Heirat bis 1987 in dem Haus wohnte.

Erinnerungen einer Hausbewohnerin

Ihre Erinnerungen gibt sie in einem Interview mit der Zeitung „Kaliningradskaja Prawda“ wieder. Noch heute schwärmt sie von den zahlreichen prächtigen Häusern, die in den Jahren nach 1945 noch in diesem Viertel standen.

Tatsächlich ist auf Fotos aus der Nachkriegszeit die Frunse-Straße noch mit vollständiger Häuserzeile zu sehen. Die meisten Altbauten wurden später gesprengt, die Steine zum Aufbau neuer Häuser verwendet. Die „Kreuz-Apotheke“ war eines der wenigen Gebäude, die diese radikalen Abriss-Zeiten überlebten.

Straßenbahn schuld?

Baufällig wurde die „Kreuz-Apotheke“ erst in den siebziger Jahren. Den überaus raschen Verfall erklärt sich die langjährige Bewohnerin Pawlowna mit den Erschütterungen der vorbeifahrenden Straßenbahnen. Deren Gleisbett war zu Sowjetzeiten um mehrere Meter verlegt worden.

Mitte der Achziger war das Gebäude dann so baufällig, dass es vollständig geräumt wurde. Seitdem ist das Haus dem Verfall Preis gegeben. Doch zumindest die Fassade könnte es nun schaffen, als Teil eines russischen Shopping-Centers weitere hundert Jahre zu überleben.

(jm/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 29.07.2005
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Kaliningrad kompakt
09.10.2015Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
25.06.2015Kaliningrad bangt um Fußball-Weltmeisterschaft
25.05.2015Einiges Russland endet im Ostseehafen Baltijsk
16.01.2015Stürme entfachen Bernsteinfieber in Kaliningrad
03.07.2014Kaliningrader Gouverneur fürchtet Maidan an der Ostsee
17.04.2014Kaliningrad opfert für Fußball-WM 2018 Grünflächen
03.01.2014Verlorenes Erbe: Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad
05.12.2013Aus Königsberger Kreuz-Apotheke soll Hotel werden
11.10.2013Putin entschärft litauisch-russischen Handelsstreit
01.10.2013Schmelztiegel Schlossplatz vereint Kulturen
09.08.2013Völliger Blackout in der Region Kaliningrad
05.07.2013Polen verschärft die Visaregeln für Kaliningrader
29.05.2013Kaliningrads Bürgermeister besitzt heimlich Villa in Cannes
22.05.2013Umfrageåtief: Kommunisten in Kaliningrad vor Kremlpartei
03.05.2013Lasch-Bunker eröffnet nach Renovierung

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
[Alt-Text]

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites