Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Die Kriegsveteranen standen für einen Tag mal wieder im Mittelpunkt (Foto: tp/.rufo)
Die Kriegsveteranen standen für einen Tag mal wieder im Mittelpunkt (Foto: tp/.rufo)
Sonntag, 12.04.2009

Kaliningrad gedenkt der Erstürmung Königsbergs

Kaliningrad. Bis zum traditionellen "Tag des großen Sieges" ist es noch ein paar Tage hin, doch in Kaliningrad feiert man ihn zweimal. Am Wochenende wurde des 64. Jahrestages der Erstürmung Königsbergs gedacht.


Traditionell begann der Feiertag mit einer offiziösen Kranzniederlegung am Memorial für die 1.200 Gardesoldaten, die beim Sturm auf die Festung Königsberg vom 7. bis 9. April 1945 ums Leben gekommen sind (inoffiziell waren es noch weitaus mehr).

Anschließend gab es in vielen Stadtteilen Kulturveranstaltungen, allerdings fielen diese deutlich bescheidener aus als in den vergangenen Jahren. Die Kriegsveteranen bekamen anlässlich des Feiertages eine Prämie von 1.100 Rubel (etwa 25 Euro) aus dem Gebietshaushalt sowie eine kostenlose Stadtrundfahrt.

Bei Russland-Aktuell
• Kaliningrad: München übergibt Königsberger Fotoarchiv (29.04.2008)
• Kaliningrad: Glückwunsch vom Totengräber für Veteranen (26.04.2007)
• Umbenennung Kaliningrads für Boos „derzeit kein Thema" (21.09.2007)
• Kaliningrad: Das Bernsteinzimmer unter dem Pregel? (24.11.2006)
• Kaliningrad: Militärisches Gedenken an den Sieg (06.05.2005)

Lokaler "Tag des Sieges"


Der 9. April, der Tag der Kapitulation Königsbergs, ist auch sechseinhalb Jahrzehnte nach dem Ende des Krieges ein großer Gedenk- und Feiertag in Kaliningrad. Mit Königsberg eroberte die Sowjetarmee erstmals eine deutsche Großstadt – überdies einen Ort, den Hitler und sein Propagandaapparat zur uneinnehmbaren Festung ausgerufen hatten.

In allen offiziellen Reden des Kaliningrader Siegestages ist denn auch immer von der "Gorod-Krepost Kenigsberg", von der Festungsstadt Königsberg die Rede. Das gesamte Gedenk-Konstrukt reduziert sich auf militärische Aspekte.

Zivilbevölkerung spielt in der offiziellen Geschichte keine Rolle


Die Folgen, die die Einnahme Königsbergs für die eingeschlossene Zivilbevölkerung hatte, die grausame Rache der Sieger, sie spielt in den Veranstaltungen am 9. April nach wie vor keine Rolle. Insgesamt verloren bei den Kämpfen um die Stadt und den nachfolgenden Wochen bis zum offiziellen Kriegsende mehrere zehntausend Menschen ihr Leben.

Almosen für die Gewinner der Schlacht


In Kaliningrad leben heute noch etwa 300 Teilnehmer der Erstürmung Königsbergs. Sie werden auch von den jüngeren Generationen als Helden verehrt. Die Höhe der Geldprämie wurde in Kaliningrader Internetforen denn auch bissig kritisiert.

Eine peinliche Beleidigung sei das, was der Staat für seine Helden übrig habe, schrieb jemand. Man solle diesen Menschen lieber dauerhaft würdige Lebensbedingungen schaffen, anstatt sie einmal im Jahr mit so einem Almosen abzuspeisen.

Ein anderer gratulierte den alten Frontsoldaten so: "Glückwunsch zum großen Sieg! Und redet euren Söhnen und Enkeln ins Gewissen, warum sie solche Scheusale geworden sind!"



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Samland-Junge 13.01.2015 - 23:34

Befreiung Königsbergs?

An diesem Tage und weiteren 2 Tagen war die Stadt von den sowjetischen Befehlshabern offiziell zur Plünderung, zum Töten, Rauben und vor allem zum Vergewaltigen freigegeben. Nach dieser Zeit war das Töten der Deutschen verboten, aber nicht deren Drangsalierung und Ausweisung. Das ist die Kehrseite sowjetischen Heldentums. Diese Verfehlungen sollten erwähnt werden anlässlich heroisch begangener Feiertage des \"Sieges\".


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Sonntag, 12.04.2009
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Kaliningrad kompakt
09.10.2015Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
25.06.2015Kaliningrad bangt um Fußball-Weltmeisterschaft
25.05.2015Einiges Russland endet im Ostseehafen Baltijsk
16.01.2015Stürme entfachen Bernsteinfieber in Kaliningrad
03.07.2014Kaliningrader Gouverneur fürchtet Maidan an der Ostsee
17.04.2014Kaliningrad opfert für Fußball-WM 2018 Grünflächen
03.01.2014Verlorenes Erbe: Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad
05.12.2013Aus Königsberger Kreuz-Apotheke soll Hotel werden
11.10.2013Putin entschärft litauisch-russischen Handelsstreit
01.10.2013Schmelztiegel Schlossplatz vereint Kulturen
09.08.2013Völliger Blackout in der Region Kaliningrad
05.07.2013Polen verschärft die Visaregeln für Kaliningrader
29.05.2013Kaliningrads Bürgermeister besitzt heimlich Villa in Cannes
22.05.2013Umfrageåtief: Kommunisten in Kaliningrad vor Kremlpartei
03.05.2013Lasch-Bunker eröffnet nach Renovierung

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
[Alt-Text]

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites