Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Das Veranstaltungsplakat zum Don Chento Jazz-Festival in Kaliningrad. (Foto: jazzfestival.ru))
Das Veranstaltungsplakat zum Don Chento Jazz-Festival in Kaliningrad. (Foto: jazzfestival.ru))
Freitag, 06.08.2010

Jazzfestival Don Chento Jazz startet in Kaliningrad

Kaliningrad. Vom 6. bis 8. August läuft in Kaliningrad das Festival „Don Chento Jazz“. Das Jazzfestival hat sich in den letzten Jahren bereits einen Namen gemacht. Internationale Stars werden erwartet, u. a. aus Deutschland.

In diesem Jahr feiert Don Chento Jazz ein kleines Jubiläum. Seit der Premiere 2006 ist es bereits die fünfte Auflage des Festivals. Von Jahr zu Jahr ist das Interesse von Zuschauern in Kaliningrad, aber auch seitens der internationalen Jazz-Szene größer geworden.

2009 haben nach Angaben der Organisatoren bereits über 10.000 Gäste das Festival besucht. Zu dem Erfolg dürfte sicher auch die Leitlinie beigetragen haben, stets internationale Stargäste, aber auch junge Talente aus Westeuropa und den Nachbarländern (Polen, Baltikum) sowie führende Jazz-Ensembles aus Russland einzuladen.

Entspannter Start ins Wochenende


Beginn des diesjährigen Festivals ist am Freitagabend um 19 Uhr im Sommertheater des Zentralen Kultur- und Erholungsparks der Stadt. Eröffnet wird das Musikereignis traditionell von einer Kaliningrader Jazzgruppe, quasi zur Begrüßung der internationalen Gäste. In diesem Jahr darf die Gruppe JazzEmotion das Publikum anheizen.

Im Internet
• Nähere Informationen über das Festival (in russischer Sprache) gibt es hier:

aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.
Anschließend wird der Auftritt der italienischen Gruppe Gabin (benannt nach dem französischen Kultschauspieler Jean Gabin) und des kanadischen Sängers Matt Dusk erwartet. Dusk gilt als großer Verehrer von Frank Sinatra. Sein Repertoire umfasst vor allem klassische Jazzmusik im Stile der 30er bis 60er Jahre des 20. Jahrhunderts.

Um Mitternacht gibt es im Klub „Wagonka“ eine Jam-Session der Festival-Teilnehmer. Die Karten für das Ereignis seien allerdings begrenzt, warnen die Veranstalter vor.

Experimentell oder klassisch? Für jeden etwas dabei


Dafür wird am Samstag wieder auf der Großen Bühne des Sommertheaters gespielt. Neben dem einheimischen Dmitri-Klewenski-Quartett treten dann die Leliwa Jazz Band aus Polen und Jazzanova Live! aus Deutschland auf. Das Berliner Ensemble ist bekannt für seinen experimentellen Stil.

Bei Russland-Aktuell
• Alexandrowka 2010: Festival der russischen Kultur (12.07.2010)
• „Tequilajazzz“ aus St. Petersburg auf Deutschland-Tour (20.11.2009)
• Archangelskoje: Jazzfestival vor den Toren Moskaus (01.06.2009)
Eher klassischen Jazz-Genuss bietet hingegen die ungarische Gruppe Djabe, die in diesem Jahr mit Steve Hacket als Special Guest verstärkt wird. Der Brite Hacket ist Musikkennern wohl vor allem als Gitarrist der legendären Gruppe Genesis um Phil Collins bekannt.

Ausklang mit einem Saxophon


Am Sonntag klingt das Festival dann mit dem Ofir Shwartz Trio aus Israel, dem Brass Band Orchester aus Litauen und der niederländischen Saxophonistin Candy Dulfer aus. Auf dem Festival-Gelände ist für das leibliche Wohl gesorgt, zudem gibt es kleine Souvenirs im Verkauf.

Die Tickets kosten ab 400 Rubel (für einen Stehplatz auf dem Rasen) aufwärts im Vorverkauf (Einkaufszentrum Pyramida). Für den jeweiligen Konzerttag gibt es die Tickets allerdings am Eingang des Festivalstädtchens im Stadtpark möglicherweise gegen einen kleinen Aufschlag.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 06.08.2010
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Kaliningrad kompakt
09.10.2015Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
25.06.2015Kaliningrad bangt um Fußball-Weltmeisterschaft
25.05.2015Einiges Russland endet im Ostseehafen Baltijsk
16.01.2015Stürme entfachen Bernsteinfieber in Kaliningrad
03.07.2014Kaliningrader Gouverneur fürchtet Maidan an der Ostsee
17.04.2014Kaliningrad opfert für Fußball-WM 2018 Grünflächen
03.01.2014Verlorenes Erbe: Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad
05.12.2013Aus Königsberger Kreuz-Apotheke soll Hotel werden
11.10.2013Putin entschärft litauisch-russischen Handelsstreit
01.10.2013Schmelztiegel Schlossplatz vereint Kulturen
09.08.2013Völliger Blackout in der Region Kaliningrad
05.07.2013Polen verschärft die Visaregeln für Kaliningrader
29.05.2013Kaliningrads Bürgermeister besitzt heimlich Villa in Cannes
22.05.2013Umfrageåtief: Kommunisten in Kaliningrad vor Kremlpartei
03.05.2013Lasch-Bunker eröffnet nach Renovierung

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
[Alt-Text]

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177