Freitag, 10.04.2009

Leihwagen in Kaliningrad: Von Kleinwagen bis XXL-Format

Mit dem eigenen Auto nach Kaliningrad? Eigentlich ist das kein Problem, aber die Anreise kann da je nach Wohnort schon zu einer anstrengenden Angelegenheit werden. In solchen Fällen nimmt man sich vor Ort einen Leihwagen. Diese Dienstleistung bieten inzwischen auch in Kaliningrad eine Reihe von Firmen an.
Von den großen internationalen Autoverleihern ist bislang zwar nur Hertz noch nicht vertreten, doch die Zahl örtlicher Anbieter wächst – und die Zeiten, in denen man auf Hinterhöfen schrottreife Uralt-Opel ausgehändigt bekam, sind glücklicherweise vorbei.

Die Mietwagen-Palette deckt den üblichen Standard vom günstigen Kleinwagen (Renault Clio, Dacia Logan) über komfortable Mittelklasse-Pkw (VW Passat, Renault Megane, Ford Focus) bis zum Geländewagen in XXL-Format, für den dann allerdings auch ein paar Rubel fällig werden.

Die Autos sind neu (ein bis zwei Jahre) und in gutem technischen Zustand, allerdings etwas spartanisch ausgestattet.

Die meisten Firmen organisieren bei entsprechender Vorausbestellung eine Aushändigung des Leihwagens am Flughafen oder am Bahnhof.

Was kostet der Spaß? Für einen Renault Logan im günstigen Kleinwagenformat muss man pro Tag zwischen 900 und 1300 Rubel (etwa 21 bis 30 Euro) berappen - je länger man ihn leiht, desto günstiger wirds. Ein Hunday Sonata kostet bei Avangard ab 2100 Rubel (etwa 50 Euro) pro Tag.