Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Ein Wahllokal in Kaliningrad: Putin ist unbeliebter als im restlichen Land. (Foto: kaliningrad.ru)
Ein Wahllokal in Kaliningrad: Putin ist unbeliebter als im restlichen Land. (Foto: kaliningrad.ru)
Montag, 05.03.2012

Wahl: Kaliningrad verdirbt Putin die Siegerlaune

Kaliningrad. In der Ostsee-Exklave Kaliningrad hat Wladimir Putin sein (nach Moskau) landesweit zweitschlechtestes Ergebnis eingefahren. In der Gebietshauptstadt hätte es für ihn nicht einmal zur absolute Mehrheit gereicht.

Die Schlagzeile des örtlichen Internet-Portals „newkaliningrad.ru“ am heutigen Montagmorgen bringt es auf den Punkt. „Kaliningrad schickt Putin in die Stichwahl“, spottet der Infodienst.

Die widerspenstige Königsberg-Provinz, Heimat von Putins Ehefrau Ludmila, hat dem Strahlemann die Feier verdorben. Nur 52,55 Prozent der Wähler gaben Putin ihre Stimme, so wenig wie in keiner anderen Provinz des Riesenreiches. In der Gebietshauptstadt selbst votierten gar nur 46 Prozent für ihn – fast ein Fünftel weniger als im Gesamtwahlergebnis.

Junge Generation für Milliardär Prochorow


Vergleichen mit den gesamtrussischen Resultaten, hieß der Gewinner der Präsidentenwahlen 2012 im Gebiet Kaliningrad Michail Prochorow. Mit 13,56 Prozent fuhr der als Einzelbewerber angetretene Oligarch in der Exklave fast doppelt so viele Stimmen ein wie im Landesdurchschnitt und belegte im Endergebnis Platz drei.

Prochorow wurde vor allem in Kaliningrad gewählt, wo eine junge, gut ausgebildete und westorientierte Generation zunehmend die politische Debatte prägt. Hier stimmten in einigen Wahllokalen fast ein Viertel der Wähler für den Milliardär.

Kommunisten liegen vorn


Noch besser schnitt im Gebiet Kaliningrad nur Kommunistenführer Gennadi Sjuganow ab, mit 21,33 Prozent ebenfalls über seinem Gesamtergebnis liegend, wenn auch nur knapp.

Schon bei der Staatsduma-Wahl im Dezember hatten die Kommunisten von der Proteststimmung gegen Putins Regierungspartei „Einiges Russland“ profitiert – und in der Gebietshauptstadt sogar die meisten Stimmen geholt.

Sjuganow vorn, Mironow weit abgeschlagen


Russlands ewiger Politik-Krawallo, LDPR-Chef Wladimir Schirinowski, kam auf 7,79 Prozent der Stimmen. Das Ergebnis entspricht in etwa dem der früheren Wahlen, der Nationalist hat in der Exklave eine nicht allzu große, aber stabile Anhängerschaft.

Bei Russland-Aktuell
• Kaliningrad: Rätselraten um Gouverneur Zukanows Zukunft (16.01.2012)
• Kafka for President!: Kaliningrad gegen Wahlfälschung (20.12.2011)
• Kaliningrad: Einiges Russland Sieger und Verlierer (05.12.2011)
• Kaliningrad: Im Rathaus regiert jetzt eine Frau (29.06.2011)
Abgeschlagen auf dem letzten Rang landete mit 3,53 Prozent der Stimmen auch am westlichen Rand Russlands Sergej Mironow von der Partei „Gerechtes Russland“. Dieses Politkonstrukt des Kremls hat in Kaliningrad nie wirklich Wurzeln geschlagen, daran änderte auch das Engagement von lokalen Promis wie Fischdorf-Chef Pawel Fjodorow nichts.

Webkameras irritieren ältere Menschen


Doch das Ergebnis dieser Wahl stand im Prinzip bereits im Vorfeld fest, und das schlug sich in der Wahlbeteiligung nieder. Trotz öffentlicher Aufrufe und der politisch aufgeladenen Atmosphäre ging im Kaliningrader Gebiet nur jeder Zweite der 757.299 Stimmberechtigten tatsächlich zur Wahl, die Wahlbeteiligung lag nach Angaben von Gebietswahlleiter Michail Pljuchin bei 59,3 Prozent.

Besonders ältere Leute waren offensichtlich auch irritiert von den Web-Kameras, mit denen nahezu alle der 513 Wahllokale ausgestattet worden waren, mit Ausnahme von Krankenhäusern, Gefängnissen, Armeeobjekten und einem Dutzend kleinen Orten, in denen kein Internetzuzgang möglich war.

Nicht zuletzt dieses technischen Aufwandes wegen dürfte die Präsidentenwahl 2012 mit Gesamtkosten von rund 72 Millionen Rubel als teuerste in die Geschichte der Exklave eingehen.

Wahl läuft regelkonform ab


Ohne Beschwerden blieb sie trotzdem nicht. Laut Bericht der Gebietswahlkommission zum vorläufigen amtlichen Endergebnis gab es insgesamt 26 Beschwerden, viele wegen der halbstündigen Abschaltung der Online-Übertragung während der Stimmauszählung.

In der Zeit von 19.30 bis kurz vor 20 Uhr blieben die Webcams schwarz. Wahlleiter Pljuchin begründet das mit der Anbindung an das Daten-Center in St. Petersburg. Man habe auf die Abschaltung der Kameras keinen Einfluss gehabt.

Insgesamt verlief die Wahl nach Einschätzung der Wahlbeobachter, darunter 14 ausländische, aber ruhig und ohne Störungen oder Gesetzesverstöße ab.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

ewsneg 07.03.2012 - 07:37

Dieser Umstand (so ein glatter Siegist eben verdaechtig)/ Vor den Waglen gab es mssie Bearbeitung der Bevoelkerung durch die Massenmedien zugunsten Putin).Ausserdem hat Hitler seinerzeit auch mit grossem Abstand die Wahlen gewonnen.


Baumfreundin 05.03.2012 - 21:30

Viel Glück!

Wasd sind hier für Altbundies am rechnen ? 52 % sind auch die Mehrheit Ihr Schwätzer! Außer Frans Josef wäre jeder deutsche Politiker bei diesem Ergebnis stolz wie Bolle !


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 05.03.2012
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Kaliningrad kompakt
09.10.2015Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
25.06.2015Kaliningrad bangt um Fußball-Weltmeisterschaft
25.05.2015Einiges Russland endet im Ostseehafen Baltijsk
16.01.2015Stürme entfachen Bernsteinfieber in Kaliningrad
03.07.2014Kaliningrader Gouverneur fürchtet Maidan an der Ostsee
17.04.2014Kaliningrad opfert für Fußball-WM 2018 Grünflächen
03.01.2014Verlorenes Erbe: Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad
05.12.2013Aus Königsberger Kreuz-Apotheke soll Hotel werden
11.10.2013Putin entschärft litauisch-russischen Handelsstreit
01.10.2013Schmelztiegel Schlossplatz vereint Kulturen
09.08.2013Völliger Blackout in der Region Kaliningrad
05.07.2013Polen verschärft die Visaregeln für Kaliningrader
29.05.2013Kaliningrads Bürgermeister besitzt heimlich Villa in Cannes
22.05.2013Umfrageåtief: Kommunisten in Kaliningrad vor Kremlpartei
03.05.2013Lasch-Bunker eröffnet nach Renovierung

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
[Alt-Text]

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites