Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Ein heftiger Sturm ist von der Ostsee über Kaliningrad hinweggezogen (Foto: TV)
Ein heftiger Sturm ist von der Ostsee über Kaliningrad hinweggezogen (Foto: TV)
Mittwoch, 09.02.2011

Sturm hinterlässt Spur der Verwüstung in Kaliningrad

Kaliningrad. Ein mächtiger Sturm ist über das Kaliningrad hinweggezogen. Er hat Bäume und Strommasten umgeknickt und Dächer abgedeckt. Über 50.000 Menschen sind ohne Strom. Es gibt auch ein paar Verletzte.

In der Stadt Kaliningrad wurden zwei Menschen ins Krankenhaus eingeliefert. Ein Opfer wurde auf dem Lenin-Prospekt von Teilen einer Dachkonstruktion getroffen, der Zweite wurde von einer dekorativen Kachel erwischt, die sich aus der Fassade eines Hauses an der Proletarskaja-Straße löste.

Autos von fallenden Bäumen und Astwerk beschädigt


Über 50 Bäume fällte der Sturm allein in der Stadt. Teilweise wurden sie mit Wurzeln herausgerissen. Mehrere Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Katastrophenschutz hat mit der Räumung der Bäume begonnen. Allerdings werden die Arbeiten durch das immer noch grassierende Hochwasser behindert.

Bei Russland-Aktuell
• Land unter in Kaliningrad: Pregel tritt über die Ufer (07.02.2011)
• Russland sperrt Grenzregion weiträumig für Ausländer (21.01.2011)
• Kaliningrad unter der Last des Schnees begraben (03.01.2011)
• Noch 20.000 Menschen vor Moskau ohne Strom zu Neujahr (30.12.2010)
• Blackout: Kaliningrads Zentrum ohne Strom (22.11.2010)
Da der Wind weiterhin in Böen heftig weht, warnen die Rettungshelfer die Kaliningrader davor, sich neben baufälligen Gebäuden, alten morschen Bäumen oder Reklameschildern aufzuhalten. Auch das Parken neben Strommasten sollte man vermeiden.

Zu Hause, so die Empfehlung, die Fenster fest schließen und unbedingt Durchzug vermeiden. Anderenfalls drohen die Scheiben zu Bruch zu gehen.

Windgeschwindigkeiten über 100 km/h


Auch im Umland hat der Sturm eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Nikolas, wie Meteorologen das von der Ostsee herüberziehende Tief genannt haben, erreichte Geschwindigkeiten von bis zu 30 Meter pro Sekunde (108 km/h).

Im Kreis Gwardejsk (Tapiau) sitzen Tausende Menschen ohne Strom. „Es gibt weder Heizung noch Strom und es ist kalt. Gut, dass es wenigstens Gas gibt. Wir sitzen hier bei Kerzenschein“, klagt Marina, eine Bewohnerin dem Fernsehsender Vesti.

50.000 Menschen im Gebiet ohne Strom


Der Sturm hat Dutzende Strommasten gefällt. Insgesamt sind über 50.000 Menschen in der Region von der Stromversorgung abgeschnitten. Anderenorts haben die Stromversorger Dieselgeneratoren für die Notversorgung eingeschaltet. Die Folgen des Hochwassers sind vielerorts ebenfalls noch zu spüren. Viele Stromleitungen liegen im Wasser.

Schon vor vier Tagen hat Gouverneur Nikolai Zukanow in Russlands Ostsee-Exklave den Notstand verhängt. Das Regime gilt immer noch. Und das Problem: Auch wenn der Wind inzwischen langsam nachlässt; nach Angaben von Meteorologen soll es nun in Kaliningrad noch einmal scharfen Frost geben.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 09.02.2011
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Kaliningrad kompakt
09.10.2015Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
25.06.2015Kaliningrad bangt um Fußball-Weltmeisterschaft
25.05.2015Einiges Russland endet im Ostseehafen Baltijsk
16.01.2015Stürme entfachen Bernsteinfieber in Kaliningrad
03.07.2014Kaliningrader Gouverneur fürchtet Maidan an der Ostsee
17.04.2014Kaliningrad opfert für Fußball-WM 2018 Grünflächen
03.01.2014Verlorenes Erbe: Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad
05.12.2013Aus Königsberger Kreuz-Apotheke soll Hotel werden
11.10.2013Putin entschärft litauisch-russischen Handelsstreit
01.10.2013Schmelztiegel Schlossplatz vereint Kulturen
09.08.2013Völliger Blackout in der Region Kaliningrad
05.07.2013Polen verschärft die Visaregeln für Kaliningrader
29.05.2013Kaliningrads Bürgermeister besitzt heimlich Villa in Cannes
22.05.2013Umfrageåtief: Kommunisten in Kaliningrad vor Kremlpartei
03.05.2013Lasch-Bunker eröffnet nach Renovierung

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
[Alt-Text]

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177