Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Kaliningrads hat seine neue Flagge gehisst (Foto: Plath/.rufo)
Kaliningrads hat seine neue Flagge gehisst (Foto: Plath/.rufo)
Mittwoch, 05.07.2006

Kaliningrad: Russlands Ostsee-Provinz zeigt Flagge

Kaliningrad. Monatelang wurden Entwürfe diskutiert und verworfen, Stoffbahnen zusammengenäht und wieder aufgetrennt, nun passt es wohl: Die offizielle Flagge des Kaliningrader Gebietes ist fertig.

Am 4. Juli, dem 60. Jahrestag der Umbenennung Königsbergs in Kaliningrad, wehte die neue Fahne erstmals hochamtlich über der Gebietsregierung, dem Rathaus und der Regionalduma: eine rot-gelb-blaue Trikolore, oben links in der Ecke ein Torturm in stilisierter Tudorgotik, darüber gekrönte Initialen, die an Zarin Elisabeth erinnern. Unter ihrer Herrschaft waren Teile Ostpreußens und das einstige Königsberg schon einmal russisch – im Siebenjährigen Krieg, von 1758 bis 1762.

Typisch Kaliningrad


Das erste Exemplar der Gebietsflagge präsentierte Gouverneur Georgi Boos in der vergangenen Woche stolz dem Chef der Russischen Eisenbahn, Wladimir Jakunin. „Sieh mal, wir haben jetzt sogar eine eigene Flagge. Bisher gab es so etwas nicht.“ Jakunin nickte anerkennend. „Na ja, sehr russisch sieht sie nicht gerade aus. Aber nach Preußen auch nicht. Mann könnte sagen, typisch Kaliningrad.“

Zumindest den ersten Tag hing die Kaliningrader Flagge höher als die russische (Foto: Plath)
Zumindest den ersten Tag hing die Kaliningrader Flagge höher als die russische (Foto: Plath)
Auch nicht ganz untypisch für die selbstbewusste Ostsee-Exklave: Auf dem Dach des Dumagebäudes in der Kirow-Straße hing die neue Provinz-Trikolore gleich mal einen halben Meter höher als die Staatsflagge.

Standarten an die Macht


Je 51 Stück der neuen Flaggen hat Arkadi Sarajew, Verwaltungschef der Gebietsregierung, bei einer örtlichen Schneiderei nähen lassen. In zwei Größen: Eine Serie kleiner Standarten für die Schreibtische der Rayonchefs und Flotten-Offiziere – exakt in der Größe der russländischen Föderations-Bürokratentrikolore, 12 mal 18 Zentimeter.

Windrosen und Flundern
Regionale Fahnen sind in Kaliningrad nicht neu. Doch offiziell waren sie nie, und mancher hatte Pech damit: Als Sergej Pasko, einstiger Chef der Baltisch-Republikanischen Partei, Ende der 1990er Jahre die Fahne für seine Vision einer Autonomen Republik Kaliningrad vorstellte, fühlte sich angesichts der Windrose in der Trikolore mancher an die Nato erinnert. Moskau ließ die angeblich separatistische Bewegung samt Flagge kurzum verbieten.
Etliche Orte im Kaliningrader Gebiet haben sich Symbole zugelegt, die an die alten ostpreußischen Wappen erinnern. Selenogradsk zeigt wieder die Cranzer Flunder, Krasnosnamensk den Haselstrauch, als die Stadt noch Lasdehnen hieß. Die Stadt Kaliningrad flaggt ein blaues Banner mit stilisierter Kogge – dem Symbol der Hanse.
Die zweite Partie besteht aus großen Bannern, neunzig hoch, einszwanzig breit, das Stück für 592 Rubel (16 Euro). Sie sollen künftig an allen staatlichen Feiertagen über den Administrationen wehen. Zwei exklusive Standarten aus Seide mit per Hand aufgesticktem Wappen bleiben dem Gouverneur vorbehalten.

Jedem seine Fahne


So bald wie möglich sollen die neuen Provinz-Insignien nun unters Volk. Als nächstes werden wohl die Hundertschaften im Gefolge der regionalen Macht, vom Dorfsowjet-Vorsitzenden bis zum Museumsdirektor, in den Genuss eines lokalpatriotischen Wink- respektive Repräsentationselements kommen. Für die Provinz-Oligarchen und aufstrebenden Jungunternehmer mit ihrem Hang zu panzerartigen Limousinen lohnt sich eine eigene Serie – im Doppelpack: je ein Seidentrikolörchen für den Wurzelholzschreibtisch, eine für das Armaturenbrett des Geländewagens.

Doch auch der Kaliningrader Normalverdiener soll sich eine Flagge leisten können: Um die 40 Rubel, das ist etwas mehr als ein Euro, wird die Alltagsversion kosten. In den nächsten Tagen will Elmira Chaimursina, Cheforganisatorin der Jubiläumsfeiern „60 Jahre Kaliningrader Gebiet“, eine Werbekampagne starten, um die neuen Fähnchen populär zu machen: „Natürlich darf jeder Einwohner des Kaliningrader Gebiets die Flagge an seiner Wohnung oder vor seinem Haus hissen.“ Was dem Dänen sein Dannebrog, soll dem Kaliningrader künftig seine Elisabeth-Trikolore sein.

Doch viele Kaliningrader schütteln über den neuen Symbolismus nur den Kopf. „Erst die pompöse Triumphsäule, jetzt eine eigene Fahne“, sagt einer der Milizionäre, die auf dem Siegesplatz für Ordnung sorgen, „hier sind Leute an der Macht, die von den Problemen der normalen Bevölkerung gar nichts mehr wissen. Sonst würden sie sich damit befassen.“

(tp/.rufo.)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 05.07.2006
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Kaliningrad kompakt
09.10.2015Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
25.06.2015Kaliningrad bangt um Fußball-Weltmeisterschaft
25.05.2015Einiges Russland endet im Ostseehafen Baltijsk
16.01.2015Stürme entfachen Bernsteinfieber in Kaliningrad
03.07.2014Kaliningrader Gouverneur fürchtet Maidan an der Ostsee
17.04.2014Kaliningrad opfert für Fußball-WM 2018 Grünflächen
03.01.2014Verlorenes Erbe: Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad
05.12.2013Aus Königsberger Kreuz-Apotheke soll Hotel werden
11.10.2013Putin entschärft litauisch-russischen Handelsstreit
01.10.2013Schmelztiegel Schlossplatz vereint Kulturen
09.08.2013Völliger Blackout in der Region Kaliningrad
05.07.2013Polen verschärft die Visaregeln für Kaliningrader
29.05.2013Kaliningrads Bürgermeister besitzt heimlich Villa in Cannes
22.05.2013Umfrageåtief: Kommunisten in Kaliningrad vor Kremlpartei
03.05.2013Lasch-Bunker eröffnet nach Renovierung

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt
[Alt-Text]

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites